In der ergotherapeutischen Rezeptbehandlung führen wir schwerpunktmäßig psychisch-funktionelle Behandlungen bei chronischen Schmerzsyndromen, Demenziellen Entwicklungen sowie Depressionen und Angststörungen durch.

Besondere Praxisbedarfe bei über 70-Jährigen

Seit Januar 2017 können Ihre Haus- und Fachärzte außerhalb des Budgets Ergotherapie für über 70-Jährige auf Rezept verordnen.

Menschen, die an einer Demenz erkrankt sind, stehen z.B. 40 Therapie-Einheiten Ergotherapie, falls notwendig auch als Hausbesuch, zu.

Hierbei wird eine psychisch-funktionelle Behandlung durchgeführt. Ziel ist es, die Tagesstrukturierung, die Selbstversorgung und die Orientierung zu Raum, Zeit und Person zu erhalten und zu verbessern.

Aber auch bei Depressionen und Angststörungen können seit diesem Jahr unproblematisch bis zu 40 Behandlungssequenzen Ergotherapie verordnet werden.

Hier liegen die Ziele im Erhalt und der Verbesserung

  • der Tagesstrukturierung
  • der Beziehungsfähigkeit
  • der Selbständigkeit in der Selbstversorgung
  • der Belastungsfähigkeit und der Ausdauer
  • des situationsgerechten Verhaltens, sowie der sozio-emotionalen Kompetenzen und Interaktionen

Als drittes Geriatrisches Syndrom hat man den chronischen Schmerz von Budget-Zwängen befreit.

Auch hier wird über eine psychisch-funktionelle Behandlung eine dauerhafte Schmerzlinderung angestrebt.

Übersicht der geriatrischen Syndrome und Diagnosen mit Anerkennung als besondere Praxisbedarfe

Älter als 70 Jahre und eine der folgenden Diagnosen:

  1. Demenz  
  2. Depression und Angststörung  
  3. Chronisches Schmerzsyndrom

Eine Liste der unbudgetierten Diagnosen können Sie hier als PDF herunterladen.

Unsere Behandlungschwerpunkte:

  • Motorisch-funktionelle Therapie zur Verbesserung von Mobilität, Koordination, Körperwahrnehmung, Kraft und Ausdauer
  • Hirnleistungstraining bei Demenz
  • Alltagstraining für eine größtmögliche Selbständigkeit
  • Hilfsmittelberatung und –versorgung, sowie Anleitung und Training zum korrekten und eigenständigen Gebrauch von Hilfsmitteln
  • Entspannungstechniken, wie progressive Muskelrelaxation nach Jacobsen und Yoga auf dem Stuhl
  • Aktivierungsbehandlung bei Polyneuropathie sowie Feinmotoriktraining

Gewinnen Sie Einblicke in unsere Therapien!

Noch Fragen?
Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail unter:
0621-8425514 oder 
info@casana.de

back to top