Casana Mannheim
Standort Mannheim

Bis ins hohe Alter gesund und selbstbestimmt in den eigenen vier Wänden leben

Kostenlos und unverbindlich einen Casana-Platz für Mannheim anfragen:

Vor- und Nachnname*
E-Mail Adresse*
Telefonnummer*
Schritt 2/3

Für wen möchtest Du die Informationen erhalten?

Welches Alter hat die Person?*
Schritt 3/3

Beschreiben Sie kurz Ihr Anliegen

Zurück
Weiter →
Wir behandeln Ihre Daten vertraulich.

Vielen Dank

Oops! Something went wrong while submitting the form.

Das Casana Konzept

Seit über 20 Jahren ist unsere Mission älteren Menschen so lange wie möglich ein gesundes und vor allem selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. In unseren Rehazentren von Casana agieren wir präventiv, das heißt, wir fördern mithilfe unseres großartigen Teams aus Ärzten und Therapeuten vor Ort die körperliche Bewegung, das Geistige und das Soziale bis hin zu individuell auf unsere Patienten zugeschnittene Therapien und Behandlungen. Mit dem Resultat von mehr Lebensqualität.

Seit über 20 Jahren ist unsere Mission älteren Menschen so lange wie möglich ein gesundes und vor allem selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. In unseren Rehazentren von Casana agieren wir präventiv, das heißt, wir fördern mithilfe unseres großartigen Teams aus Ärzten und Therapeuten vor Ort die körperliche Bewegung, das Geistige und das Soziale bis hin zu individuell auf unsere Patienten zugeschnittene Therapien und Behandlungen. Mit dem Resultat von mehr Lebensqualität. Diese Maßnahmen von Casana werden zudem für Menschen ab 70 Lebensjahren von Ihrer Krankenkasse getragen.

Ambulante geriatrische Reha

Ganz in deiner Nähe in Mannheim

Icon

Fahrdienst im Bedarfsfall

Icon

Soziale Interaktion mit viel Spaß

Casana Selbstzahlerleistungen

Deine Krankenkasse übernimmt alle Kosten

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.

Kostenlos und unverbindlich einen Casana-Platz für Mannheim anfragen:

Name*
Nachname*
E-Mail Adresse*
Telefonnummer*
Schritt 2/3

Für wen möchtest Du die Informationen erhalten?

Welches Alter hat die Person?*
Schritt 3/3

Beschreiben Sie kurz Ihr Anliegen

Zurück
Weiter →
Wir behandeln Ihre Daten vertraulich.

Vielen Dank

Oops! Something went wrong while submitting the form.

Das Casana-Konzept –
Aktivierung & Netzwerkbildung

Konzept

Die Casana-Vorteile

Wir setzen auf eine Kombination
aktivierender und stabilisierender Maßnahmen

Vor über 15 Jahren haben wir uns in Mannheim, in Stadtnähe auf dem schönen Lindenhof niedergelassen. Das gesamte Rehazentrum befindet sich ebenerdig und barrierefrei im Erdgeschoß und ist hervorragend erreichbar: die Bahnlinie 3 Haltestelle Diesterweg liegt hält genau vor unserem Eingang. Besucher mit PKW´s nutzen unsere Tiefgarage kostenfrei, die Einfahrt befindet sich auf der Rückseite des Gebäudes, erreichbar über die Lindenhofstraße. Über den Haupteingang erreichen Sie auch unsere Partnereinrichtung, die Vita Balance mit Schwimmbad, in der ein selbständiges Training möglich ist und in der auch zahlreiche Rehasportgruppen von uns durchgeführt werden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Beratungsgespräch vereinbaren
Ambulante geriatrische Reha

Ganz in deiner Nähe in Mannheim

Casana Weiterbildung

Geistige und Körperliche Gesundheit steigern

Icon

Soziale Interaktion mit viel Spaß

Casana Rehasport

Individuell auf dich zugeschnittene Therapien und Behandlungen

Icon

Fahrdienst im Bedarfsfall

Casana Selbstzahlerleistungen

Beiträge werden von der Krankenkasse getragen

Mehr Lebensqualität bis ins hohe alter

Der Casana-Ablauf

Schritt  1

Reha
beantragen

Ihre Haus- oder Fachärzte stellen einen Rehaantrag für Sie oder überweisen an einen Geriater. Seit Juli 2022 kann der Antrag nicht mehr von der Krankenkasse abgelehnt werden.

Schritt 2

Reha
organisieren

Nachdem uns die Krankenkassen eine Genehmigung übersandt haben, planen wir die Therapie und unser Service Center setzt sich mit Ihnen wegen eines Starttermins in Verbindung. Bei Bedarf werden auch die Transporte organisiert.

Schritt 3

Kraft und
Ausdauer
steigern

Fast alle unsere Rehabilitanden leiden unter einem Kraft- und Ausdauerverlust. Das zentrale Behandlungselement ist deshalb die medizinische Trainingstherapie

Schritt 4

Gleichgewicht und
Koordination
fördern

Das häufigste alterstypische Syndrom, unter dem unsere Rehabilitanden leiden ist die Gangstörung mit Sturzneigung. Also üben wir genau diese Qualitäten in fast allen unseren Abteilungen.

Schrit 5

Identität, Selbstwissen und Orientierung fördern

Einen gesunden Geist in einem gesunden Körper – das wünschen wir uns alle ein Leben lang. Die Förderung von intellektuellen und kommunikativen Fähigkeiten stellt daher auch ein wesentliches Behandlungselement dar.

Schritt 6

Lebensqualität steigern

Mehr Aktivität, weniger Schmerzen, verbesserte Mobilität, bessere Stimmung und hierdurch bessere soziale Teilhabemöglichkeiten – das erleben wir erfreulicherweise sehr oft am Ende der Rehabilitionsmaßnahme.

"

Nach einem Wirbelkörperbruch habe ich gedacht, dass ich nie wieder selbständig leben werden kann. Ich habe wochenlang meine Wohnung nicht verlassen. Nach der ambulanten Reha kann ich sogar wieder kleine Einkäufe alleine machen und bin zuversichtlich.

Brigitte Hauser, 82 Jahre
"

Meine Mutter war topfit, auch noch mit 86. Sie hat sich leider an Corona infiziert. Durch die Quarantäne und Isolation ist sie depressiv geworden und hat fast alle Aktivitäten aufgegeben. Ihr Hausarzt hat ihr dann Casana empfohlen. Die ambulante Reha hat ihr unheimlich geholfen, die Krise zu überwinden.

Helga Zumbeck, 79 Jahre
"

Vor zwei Jahren ist meine Frau gestorben und ich komme nicht darüber hinweg. Durch eine Darm Operation habe ich mich noch schwach gefühlt und konnte mein Gewicht nicht mehr aufbauen. Das Casana-Team war sehr erfahren und es hat mir aus dieser Lebenslage geholfen. Ich habe Lebensmut gewonnen, fühle mich kräftiger, beweglicher und wieder leistungsfähiger.

Thorsten B., 81
"

Wir haben gleichzeitig eine ambulante Reha bei Casana durchgeführt. Ich leide seit vielen Jahren an Diabetes mit Polyneuropathie und mein Mann an einer beginnenden Demenz. In eine Rehaklinik wollten wir beide nicht, auch weil mein Mann sich schwer tut in fremder Umgebung. Als uns der Sozialdienst in der Klinik vorgeschlagen hat, dass wir die Reha auch ambulant in Casana durchführen können, haben wir zugesagt und das hat sehr gut funktioniert. Am Tag der Entlassung kam der Reha Arzt zu uns nach Hause und hat die Reha mit uns besprochen, auch die Therapeuten sind sehr individuell auf uns eingegangen. Ich würde immer wieder eine ambulante Reha in Casana wiederholen.

Ehepaar Helga und Werner Schlaghauser, 79 und 84 Jahre
Casanas Erfolgsgeschichten

Das sagen unsere
Rehabilitanden*innen

Unsere Teams geben seit über 20 Jahren ihr Bestes, damit jeder Patient und jede Patientin optimal unterstützt wird. Dafür arbeiten alle Hand in Hand im engen Austausch mit unseren Patient:innen. Knapp 90%unserer Rehabilitanden*innen berichten während der Abschlussunterschung, dass Sie von der Reha profitieren konnten, Von diesen haben 25% stark profitiert, 40% mittel und 25% leicht. Einige unserer Patient:innen berichten hier, wie sie ihren Aufenthalt bei CASANA empfunden haben.

Wie muss ich mich anziehen. Muss ich etwas mitbringen?

Bitte bringen Sie ein größeres Handtuch zur Behandlung mit. Bequeme Straßenkleidung ist ausreichend. Sie können gerne auch im Trainingsanzug erscheinen. Umkleiden und Duschen sind vorhanden.

Welche Preise gelten bei Privaten Krankenkassen oder Selbstzahlerleistungen?

Preisanfragen bei speziellen Versicherungsbedingungen und Spezieltarifen beantworten wir gerne auch telefonisch oder persönlich. Bitte teilen Sie uns rechtzeitig mit, wenn Sie über Beihilfe versichert sind. Grundsätzlich können alle Leistungen auch auf Selbstzahlerbasis in Anspruch genommen werden

Was muss ich bei Absagen berücksichtigen?

Bitte sagen Sie Termine 24 Stunden vorher ab, dann können wir diese anderen Patienten anbieten. Es ist gesetzlich so geregelt, dass wir Ihnen kurzfristig abgesagte Termine mit 15 € in Rechnung stellen können (Ausfallgebühr)

Entstehen Kosten bei einer Rezeptbehandlung?

Die Rezeptgebühr wird von uns für Ihre gesetzliche Krankenkasse eingezogen und ist laut Gesetz vor der Behandlung zu entrichten.Die Höhe richtet sich nach der verordneten Anwendung und deren Anzahl. Patienten, die von Zuzahlung befreit sind, müssen keine Rezeptgebühr entrichten.

Für wen ist die ambulante Reha gedacht?

Da wir auf ältere Menschen spezialisiert sind (Geriatrie), sind unsere Rehabilitanden typischerweise über 70. Das entscheidende ist aber nicht das Alter, sondern inwieweit Sie durch die Folgen von Krankheiten dabei eingeschränkt sind am sozialen Leben teilhaben zu können. D.h. haben sie Fähigkeitsstörungen, die Sie daran hindern, sich mit Freunden zu treffen, Einkäufe zu erledigen, am Geldverkehr teilzunehmen, kulturelle Veranstaltungen zu besuchen usw. Sind Sie im Alltag auf Hilfe angewiesen? Das kann sowohl die körperliche Versorgung betreffen, also z.B. Duschen oder Ankleiden, aber auch Dinge, wie selbständig Einkaufen oder Wäsche waschen. Es reicht schon, wenn Sie darin bedroht sind in Ihrer sozialen Teilhabe eingeschränkt zu sein, um eine Rehabilitation zu beantragen. Sie sollten nicht zu lange warten.

Wie komme ich zu einer ambulanten Reha?

Ihre Haus- und Fachärzte können eine ambulante Reha bei Casana für Sie beantragen. Hierfür gibt es ein eigenes Formular, das sog. Formular 61. Neuerdings kann eine Reha für ältere Menschen (ab 70) übrigens nicht mehr von den Krankenkassen abgelehnt werden. Das hat der Gesetzgeber so entschieden (gilt ab Juli 22). Fragen Sie Ihre Ärzte.

Wie erreiche ich das Rehazentrum? Ich bin schlecht zu Fuß.

Im Bedarfsfall übernimmt die Krankasse auch die Hin- und Rückfahrten.

Entstehen für mich Kosten durch die Reha?

Ja, die Krankenkassen verlangen auch bei der ambulanten Reha eine Zuzahlung von Ihnen. Sie liegt bei 10 €/Tag und ist auf 26 Tage pro Jahr begrenzt. D.h. wenn Sie vor der Reha im laufenden Jahr im Krankenhaus waren und z.B. schon für 16 Tage dort Zuzahlung geleistet haben, müssten Sie in der Reha noch für 10 Tage 100 € bezahlen. Patienten, die von Zuzahlung befreit sind, zahlen nichts.

F.A.Q.

Häufig gestellte
Fragen